fbpx

Wie Dringend zur neuen Arbeitsnorm wurde und wie du das änderst

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Heute spreche ich darüber, was dringend  bedeutet, über das Zusammenspiel von Dringlichkeit und Vertrauen, über das Setzen von Grenzen und darüber, wie du mit deinem Chef und deinen Teammitgliedern darüber sprichst, wenn es einfach zu viel zu erledigen gibt.

Abonniere meinen Newsletter, um keinen Podcast mehr zu verpassen, Artikel und viele weitere Tipps in deinen Posteingang geliefert zu bekommen. 

All das und noch mehr hörst du in meinem neuen Podcast:

  • Die Einführung von Smartphones, ständiger Kommunikation und die Auswirkungen der Finanzkrise von 2008 haben dazu geführt, dass sich Mitarbeiter immer mehr belastet fühlen und im Job alles immer dringend zu sein scheint.
  • Etwas Stress, das durch Dringlichkeit entsteht, kann eine gute Sache sein, aber zu viel führt zu einem erschöpften Team. 
  • Um die ständige Dringlichkeit zu reduzieren, solltest du mit deinem Team vereinbaren, dass E-Mails, die außerhalb der Arbeitszeit geschrieben werden, nur an Werktagen während der Arbeitszeit verschickt werden dürfen.
  • Um Vertrauen zu schaffen antworte immer auf alle E-Mails mit einer einfachen Bestätigung, dass du die Nachricht erhalten hast. 
  • Wenn du zu viel um die Ohren hast, bitte deinen Chef, dir bei der Priorisierung von Aufgaben zu helfen oder weitere Ressourcen zu finden, die dir helfen.  
  • Mach das gleiche bei deinem Team.
  • Schaffe psychologische Sicherheit, indem du selbst offen und authentisch bist, damit sich dein Team wohlfühlt auch offen zu sein und um Hilfe zu bitten.
  • Schränke ein, wie viele „dringende“ Projekte du auf einmal verteilst, um deine Mitarbeiter nicht zu überfordern. 

Bildquelle Istockphoto.

Der Autor

Kai Boyd ist ausgebildete Führungskraft und zeigt Unternehmern und Einzelkämpfern, wie sie ihre Führung verbessern können. Seit 1989 führt er Teams, Abteilungen, Bereiche und als Geschäftsführer auch Firmen für Konzerne, den Mittelstand und Start-ups, darunter Pricewaterhousecoopers, die Deutsche Telekom, Telefonica, deal united, Twilio, weg.de und viele mehr. Er lebt mit seiner Familie derzeit in München, glaubt an tägliches Jogging am Morgen und schätzt gutes Essen in guter Gesellschaft.

HEY, BRAUCHST DU HILFE BEI SCHWIERIGEN MITARBEITERN?

Kannste haben: Melde dich für meine wöchentlichen Tipps für bessere Führung an – dann gibt’s zur Begrüßung mein Einsteiger-Training „9 Tage, 9 Tipps, ein Ziel: souverän mit schwierigen Menschen umgehen!“

An welche Adresse darf ich das Schwierige-Mitarbeiter-Training schicken?