fbpx

Welche Impulse du an das Team senden musst

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Ich habe gelernt, dass wenn es darum geht, eine gesunde Teamkultur aufzubauen, ist es leider viel wichtiger, wie ich als Führungskraft handele, als die Mission, Vision oder Werte, die ich vertrete. Ich muss meinen Worten Taten folgen lassen, damit meine Teammitglieder meine Werte nicht nur hören, sondern auch sehen und fühlen können. 

In meinem neusten Podcast spreche ich über den Unterschied zwischen Story-Telling und Story-Doing, die Macht des einfachen Fragens, eine Kultur der psychologischen Sicherheit, die Idee, auf einer Mission zu sein, und so vieles mehr.

Die wesentlichen Aussagen sind:

  • Die Geschichte, die du über die Mission, Vision und Werte deines Unternehmens erzählst, ist nur so stark wie die Handlungen, die darauf folgen. Das ist „story-doing“ statt story-telling.
  • Wenn die Handlungen nicht mit den erklärten Werten übereinstimmen, folgen Mitarbeiter dem, was die Führungskräfte vorleben, anspornen und belohnen.
  • Denke über dein eigenes Verhalten nach. Verhältst du dich so, wie du von anderen erwartest, dass sie sich verhalten?
  • Beziehe deine Teammitglieder in das Gespräch mit ein. Was wollen sie tun? Frage nach ihrem Feedback und Input, anstatt ihnen etwas zu diktieren.
  • Um ehrlichen Input und Feedback zu bekommen, muss psychologische Sicherheit herrschen. Um dieses Vertrauen zu entwickeln, frage nach kritischem Feedback und nimm es an, ohne defensiv zu sein. Wenn du negativ reagierst, untergräbst du diese psychologische Sicherheit.
  • Finde heraus, was dich defensiv macht. Lerne dich selbst kennen und was eine emotionale Reaktion auslöst.
  • Bereite dich darauf vor, kritisches Feedback zu hören und es ohne eine defensive oder emotionale Reaktion anzunehmen. 
  • Halte inne, um die Emotion vorbeiziehen zu lassen, bedanke dich und sage, dass du Zeit brauchst, um darüber nachzudenken
  • Kultur ist immer ein Wettbewerbsvorteil. Bei der Kultur geht es um Engagement, Produktivität, Anziehung und Bindung von Talenten.
  • Führungskräfte müssen ein Gemeinschaftsgefühl innerhalb ihres Teams schaffen, besonders jetzt, da viele nicht ins Büro dürfen. 
  • Wenn die Zeiten unsicher sind, werden deine Mitarbeiter sich ihre eigene Gedanken zu machen, wenn du ihnen nicht dabei hilfst erzählst. 
https://bit.ly/3sSGwPc

Ich war immer froh  Mitglied in einer großen Gemeinschaft von Führungskräften zu sein. Aus diesem Grund habe für uns eine bei Slack ins Leben gerufen. Newsletter Abonnenten können kostenlos Mitglied werden. Hier sollen dir alle Fragen, die du zur Führung hast, beantwortet werden. Hier kannst du anderen mit deinen Erfahrungen helfen. https://bit.ly/3sSGwPc 

Du möchtest eine Kultur des Respekts einführen?  Für dich habe ich diesen Kurz-Kurs zu “Eine Kultur des Respekts” konzipiert:  informiere dich einfach hier darüber.

Foto von Istockphoto

Der Autor

Kai Boyd ist ausgebildete Führungskraft und zeigt Unternehmern und Einzelkämpfern, wie sie ihre Führung verbessern können. Seit 1989 führt er Teams, Abteilungen, Bereiche und als Geschäftsführer auch Firmen für Konzerne, den Mittelstand und Start-ups, darunter Pricewaterhousecoopers, die Deutsche Telekom, Telefonica, deal united, Twilio, weg.de und viele mehr. Er lebt mit seiner Familie derzeit in München, glaubt an tägliches Jogging am Morgen und schätzt gutes Essen in guter Gesellschaft.

HEY, BRAUCHST DU HILFE BEI SCHWIERIGEN MITARBEITERN?

Kannste haben: Melde dich für meine wöchentlichen Tipps für bessere Führung an – dann gibt’s zur Begrüßung mein Einsteiger-Training „9 Tage, 9 Tipps, ein Ziel: souverän mit schwierigen Menschen umgehen!“

An welche Adresse darf ich das Schwierige-Mitarbeiter-Training schicken?