Mitarbeiter entwickeln, aber richtig

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Was halten viele Führungskräfte für unnötig? Was glauben sie, dass es nicht braucht? Es ist die Annahme, dass Feedback bedeutungslos sei. Mitarbeiter zu entwickeln ist ohne Feedback aber schwierig.

Zu Anfang meiner Karriere habe ich kaum Feedback gegeben. Wir machten das einfach nicht. Ich bedauere immer noch, dass ich versäumt habe, meinen Mitarbeitern Feedback zu geben. 

Brachten sie weder die erforderliche Leistung oder hielten sie sich nicht an die Vorgaben und versäumten wichtige Aufgaben, sprach ich es selten an. Wenn überhaupt, beschönigte ich das Feedback und beendete jedes Gespräch positiv – die eigentliche Botschaft verschleierte ich dahinter. Ich war der Meinung, dass Mitarbeiter sich von einem kritischen Feedback meinerseits nicht mehr erholen könnten und ihre Arbeit darunter leiden würde. Doch inzwischen ist mir klar, dass ich meinen Kollegen dadurch, dass ich ihnen kein tatsächliches, ehrliches und direktes Feedback gegeben habe, die Möglichkeit genommen habe, ihre blinden Flecke zu erkennen. So konnten sie sich nicht entwickeln.

Je mehr man sich mit Feedback zurückhält, desto mehr nimmt man dem Mitarbeiter die Möglichkeit zu wachsen und sich zu entwickeln.

Weil wir konstruktives Feedback oft vermeiden, verfehlen wir in kritischen Gesprächen häufig das Ziel.

Wie führt man ein konstruktives Gespräch, sodass die andere Person das versteht, was man ihr mitteilen möchte? 

Hier hörst du heute 5 Schritte, die du befolgen kannst.

Diesen Podcast kannst du hier auch als Blogpost lesen. Um diese und viele andere Episoden zu hören, kannst du den Dein-Team-Deine-Pflicht Podcast abonnieren: iTunesSpotify und Deezer. Verpass nie mehr ein Arbeitsblatt, eine Episode oder einen Artikel: Abonniere den Newsletter.

Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

Der Autor

Kai Boyd ist ausgebildete Führungskraft und zeigt Unternehmern und Einzelkämpfern, wie sie ihre Führung verbessern können. Seit 1989 führt er Teams, Abteilungen, Bereiche und als Geschäftsführer auch Firmen für Konzerne, den Mittelstand und Start-ups, darunter Pricewaterhousecoopers, die Deutsche Telekom, Telefonica, deal united, Twilio, weg.de und viele mehr. Er lebt mit seiner Familie derzeit in München, glaubt an tägliches Jogging am Morgen und schätzt gutes Essen in guter Gesellschaft.