Mitarbeiter Führung: sicher durch die Krise

Flugzeug am Himmel

Besonders in der Krise ist Mitarbeiter Führung das A und O.

„Unter Personal- oder Mitarbeiterführung versteht man allgemein die zielorientierte Einbindung der Mitarbeiter und Führungskräfte in die Aufgaben des Unternehmens. Personellen Führungskräften kommt dabei die Verantwortung zu, die Unternehmensziele durch ihre Einflussnahme bei den Mitarbeitern umsetzen.“

„Leichter gesagt, als getan“ würdest du jetzt sagen. Und tatsächlich umfasst die Mitarbeiterführung so viel mehr als die Einbindung der Mitarbeiter in ihren Arbeitsplatz.

Wer wie du Mitarbeiter führt, der leitet nicht nur an, sondern ist vor allem das Bindeglied zwischen Chefetage und Abteilung.

Als Sprachrohr, Betreuer, Zuhörer, Berater, Motivator und Seelentröster übernimmst du, wie viele Führungskräfte, noch viele weitere Funktionen und stehst täglich vor neuen Herausforderungen.

Ausgebildete Führungskräfte, die die Mitarbeiter einer Firma im Interesse der Mitarbeiter und der Unternehmensleitung gut führen, sind ein entscheidender Bestandteil des Erfolges eben dieser Firma.

Du sorgst dafür, dass die Mitarbeiter

  • die Unternehmensziele umsetzen,
  • sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen,
  • die Verbindung zur Unternehmensleitung aufrecht erhalten wird,
  • die Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt werden uvm.

Wenn du deinen Betrieb zukunftsorientiert und erfolgreich führen möchtest, musst du auf gute Führungskräfte setzen.

In Krisenzeiten ist eine qualitative Mitarbeiterführung Gold wert

Mit Sicherheit nimmst auch du seit März 2020 die Folgen und Auswirkungen der Pandemie in deinem Unternehmen wahr.

Denn selbst wenn deine Firma nicht direkt von den Schließungen und Einschränkungen durch die Coronakrise betroffen ist, wirken sich die Folgen dennoch auf einen Großteil deiner Mitarbeiter aus.

In solchen Zeiten rückt die Relevanz einer qualifizierten Mitarbeiterführung noch mehr in den Fokus. Jeder einzelne Mitarbeiter spürt die Verunsicherungen in der Gesellschaft. Sie oder er hat eventuell Angst um seinen Arbeitsplatz. Oder ist überlastet, weil er die Betreuung seiner Kinder Zuhause übernehmen muss, oder sorgt sich vielleicht um Angehörige.

All diese Faktoren wirken sich auch unmittelbar auf die Leistungen am Arbeitsplatz aus und führen mitunter zu einer Demotivation, Konzentrationsschwächen oder psychisch bedingten Krankheitsausfällen.

Wenn das Homeoffice, wie zum Beispiel in der Gastronomie keine Alternative ist oder Kitas geschlossen sind und Arbeitnehmer ihren Job nicht ausführen können, sind Existenzängste eine zusätzliche Belastung. 

Wenn du deine Mitarbeiter gut durch die Krise führen möchtest, um beim Neustart wieder auf die komplette Personalstärke bauen zu können, solltest du einige wichtige Leitlinien verstärkt beachten. 

1. Sorge für einen regelmäßigen und klaren Informationsfluss!

Informationen und klare Richtlinien sind für deine Mitarbeiter eine große psychische Unterstützung während der oft sehr undurchsichtigen Situation. Medien, politische Entscheidungen und der zum Teil widersprüchliche Informationsfluss im Internet verunsichern deine Mitarbeiter. Wenn sie von dir regelmäßig gerade zu ihrer Situation am Arbeitsplatz informiert werden, beruhigt das und fördert die Motivation zum Weitermachen.

2. Setze auf noch mehr Kommunikation!

Mit Sicherheit sind deine Mitarbeiter ganz unterschiedlich in Krisenzeiten von den Auswirkungen betroffen. Durch eine verstärkte Kommunikation erfährst du schneller von den Sorgen, Problemen und Ängsten deines Personals. So kannst du deine Mitarbeiter besser führen, wenn du ihre individuellen Bedürfnisse detaillierter ermittelst. Bei einem Gespräch erfährst du, was deine Mitarbeiter bewegt und kannst sie gezielt unterstützen und motivieren.

3. Sorge für einen starken Zusammenhalt!

In unsicheren und besonderen Zeiten sind Maßnahmen gefragt, die sich positiv auf die Stimmung deiner Mitarbeiter auswirken und den Teamspirit fördern. Nichts ist schlimmer, als das Gefühl in schweren Zeiten alleine gelassen zu sein. Durch kreative Maßnahmen, wie zum Beispiel eine Onlinemitarbeitergrillparty, Weinprobe oder motivierende Videokonferenzen können die Mitarbeiter auch wie gewohnt untereinander kommunizieren und ihre Erlebnisse austauschen.

Die gemeinsame Lage und das Verständnis füreinander kann positiv für das Zusammengehörigkeitsgefühl sein und noch weit nach der Krise für ein harmonischeres Arbeitsklima sorgen.

Fazit:

In Krise und nach der Krise macht sich eine qualitative Mitarbeiterführung bemerkbar. Wenn du es schaffst deine Mitarbeiter weiter zu motivieren, das Team zusammenzuhalten und ihnen eine Unterstützung bist, wird sich das auch langfristig bezahlt machen.

Deswegen ist es absolut wichtig, dass du deine Mitarbeiter engagiert und professionell führst. Genau wie ein Produktionsbestandteil oder eine wichtige Investition gehört auch dein Team zu den Faktoren, die deinen Erfolg ausmachen.

Es ist ein essenzieller Bestandteil deines Betriebes und muss gepflegt werden. Während der Coronakrise gibt es für viele Unternehmer keine andere Wahl als auf die Loyalität und das Vertrauen seiner Mitarbeiter zu hoffen, damit der Betrieb nach der Krise wieder wie gewohnt weiterlaufen kann.

Dieser Artikel basierte auf dem Podcast „Dein Team, Deine Pflicht“. Um diese und viele andere Episoden zu hören, kannst du den Dein-Team-Deine-Pflicht Podcast abonnieren: iTunesSpotify und Deezer. Verpass nie mehr ein Arbeitsblatt, eine Episode oder einen Artikel: Abonniere den Newsletter.

Photo by Amelie & Niklas Ohlrogge on Unsplash

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Willst du Nörgler und Quertreiber wieder auf Spur bringen?

Dann hol dir jetzt mein kostenloses Training!

Der Autor

Kai Boyd ist ausgebildete Führungskraft und zeigt Unternehmern und Einzelkämpfern, wie sie ihre Führung verbessern können. Seit 1989 führt er Teams, Abteilungen, Bereiche und als Geschäftsführer auch Firmen für Konzerne, den Mittelstand und Start-ups, darunter PricewaterhouseCoopers, die Deutsche Telekom, Telefonica, deal united, Twilio, weg.de und viele mehr. Er lebt mit seiner Familie derzeit in München, glaubt an tägliches Jogging am Morgen und schätzt gutes Essen in guter Gesellschaft.

Noch mehr Lesestoff